AGB

1. Allgemeines

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen sowie Verträge. Abweichende Absprachen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung. Mit Eingang der Bestellung durch den Käufer gelten unsere Geschäftsbedingungen als angenommen.

2. Angebote/Bestellungen

Unsere Angebote sind stets freibleibend. Verbindlich für den Umfang von Lieferungen und Leistungen sind ausschliesslich unsere schriftlichen Auftragsbestätigungen. Telefonische Bestellungen bedürfen zur Rechtsverbindlichkeit der schriftlichen Bestätigung.

Zum Angebot gehörende Unterlagen wie Abbildungen, Zeichnungen, Masse und Gewichte gelten, sofern nicht anders vereinbart, als annähernd. Geringfügige Abweichungen in Farbe, Grösse und Form sind zulässig, soweit sie für den Besteller zumutbar sind. Technische Änderungen behalten wir uns vor.

3. Preise

Es gelten die in den gesonderten Preislisten gültigen Preise. Bei Erscheinen einer neuen Preisliste verlieren alle vorherigen Preise ihre Gültigkeit.
Lieferung und Aufbau/Montage werden, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, gesondert in Rechnung gestellt.

4. Zahlungsbedingungen

Alle Rechnungen sind innerhalb von 8 Tagen ohne Abzug zahlbar. Bei Anlieferung der Ware durch uns oder in unserem Auftrag sind der Kaufpreis abzüglich einer eventuell geleisteten Anzahlung sowie entstandene Lieferkosten und Aufbau-/Montagekosten sofort in bar zu zahlen.

Der Besteller versichert durch Erteilung seines Auftrages, dass seine wirtschaftlichen Verhältnisse so sind, dass er den Verpflichtungen aus der Bestellung termingerecht nachkommen kann. Bei Zahlungs- verzug berechnen wir Zinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank.

5. Montage

Sofern vereinbart, führen wir Montagearbeiten selbst durch. Wir sind berechtigt, Subunternehmer zu beauftragen. Die Abrechnung erfolgt angebotsbezogen bzw. nach Aufwand. Vom Auftraggeber muss gewährleistet sein, dass die Montage-/Aufbaustellen zum vereinbarten Termin vorbereitet und anlieferbar sind. Mehrkosten für Verzugsaufwand und erschwerte Bedingungen werden durch uns gesondert in Rechnung gestellt.

6. Lieferzeit und Lieferbedingungen

Liefertermine und Lieferfristen gelten, soweit nicht ausdrücklich als Fixtermin vereinbart, als unverbindlich angenäherte Termine. Technische Fragen müssen im voraus geklärt sein, nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen der Bestellung können Verschiebungen der Lieferzeiten nach sich ziehen.

Sofern die Bestellung wirksam angenommen ist, ist der Kunde an den Vertrag gebunden; für den Fall, dass der Kunde den Vertrag nicht erfüllt, insbesondere die Ware nicht abnehmen will, sind wir berechtigt, einen pauschalen Schadensersatz von 30 % des Bestellwertes zu berechnen.

Die Forderung eines weitergehenden Schadensersatzes bleibt hiervon unberührt. Der Kunde ist berechtigt, die Herabsetzung des pauschalen Schadensersatzes zu verlangen, wenn er einen geringeren Schaden nachweist.

Zeichnen sich unverhältnismässig lange Lieferverzögerungen durch unsere Vorlieferanten ab, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Eine Haftung für Lieferverzug wird ausgeschlossen.

Der Besteller ist verpflichtet, die bestellten Waren nach Bestellung abzunehmen. Schäden, die sich aus einem Abnahmeverzug ergeben, gehen zu Lasten des Bestellers.

7. Reklamationen und Mängelfolgeschäden

Unsere Waren und Leistungen sind nach Erhalt unverzüglich auf Mängel hin zu prüfen. Bei beschädigter Verpackung muss der Inhalt sofort auf Beschädigung überprüft werden. Die Beschädigung muss auf dem Lieferschein vermerkt und vom Transporteur bestätigt werden. Reklamationen ohne diese Bestätigung können nicht anerkannt werden.

Reklamationen sind uns spätestens innerhalb von drei Tagen nach Erhalt schriftlich bekannt zu geben und berechtigen nicht zur Zurückhaltung oder Kürzung von Zahlungen.

Wir behalten uns das Nachbesserungerecht vor. Nur wenn dieses durch uns nicht möglich ist, darf nach Abstimmung ein autorisierter Dritter hinzugezogen werden.

Gewährleistungspflichten sind ausgeschlossen, wenn nicht fristgerecht informiert und um Nachbesserung gebeten wurde. Ausgeschlossen sind die natürliche Abnutzung und un- sachgemässe Behandlung der Waren sowie vorsätzliche oder grob fahrlässige Schadensverursachung.

Eine nachträgliche Rüge von Mängeln bei Montageleistungen durch den Käufer sind ausgeschlossen, sofern diese Mängel beim Abnahmetermin schon feststellbar waren.

Die Gewährleistungspflicht beträgt 6 (sechs) Monate ab Datum der Versendung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (Produkthaftung).

8. Eigentumsvorbehalt

Alle von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung einschliesslich Nebenkosten, Nebenforderungen, Schadenersatzansprüchen und Einlösungen von Schecks und Wechseln unser ausschließliches Eigentum und dürfen weder weiterverkauft noch an Dritte verpfändet oder abgetreten werden. Alle gelieferten Waren stehen bis zum vollständigen Ausgleich der Verpflichtungen aus der Geschäftsverbindung unter ausdrücklichem erweitertem und verlängertem Eigentumsvorbehalt.

9. Datenschutz

Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen
Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des
Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet.

Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung,
Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte
senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder E-Mail.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Haus-Adresse und
E-Mail-Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche
Einwilligung an Dritte weiter.

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung
im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird
hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen
nicht berührt.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist unser Firmensitz. Für Vollkaufleute oder juristische Personen des öffentlichen Rechts ist der Gerichtsstand, soweit zulässig, Berlin. Wir sind jedoch berechtigt, den Besteller auch an seinem Wohnsitz zu verklagen. Es findet deutsches Recht Anwendung.

11. Teilunwirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bedingungen voll wirksam. Die Parteien sind sich jetzt bereits darüber einig, dass die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame, beiden Parteien zumutbare Regelung ersetzt wird, die dem beabsichtigten Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt.

22. Mai 2018

Wedding Billards & Darts